Die craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist eine Erkrankung, die – ausgehend von einer fehlerhaften Bisslage – mit einem äußerst komplexen Beschwerdebild einhergeht. Zu einer falschen Bisslage kommt es, wenn das Zusammenspiel von Ober- und Unterkiefer gestört ist und die beiden Kiefergelenke deshalb in eine unphysiologische „Schieflage“ geraten. Ein Missverhältnis zwischen Schädel (cranium) und dem Unterkiefer (mandibula) kann nicht nicht nur zu Zahn-, Kiefer- und Gesichtsschmerzen führen, sondern auch Schmerzen in Nacken, Hals und Schulter sowie Bewegungseinschränkungen des Körpers auslösen. CMD Elektronische Gelenksaufzeichnung bei KiefergelenksbeschwerdenLeider werden oft nur die Symptome behandelt, statt die tatsächlichen Ursachen der CMD zu behandeln. Mit einfachen Zahnschienen, Kopfschmerztabletten oder Physiotherapien allein ist es nämlich nicht getan. Das komplexe Krankheitsbild der craniomandibulären Dysfunktion (CMD) erfordert vielmehr ein fundiertes Diagnoseverfahren, welches uns mit der Funktionsanalyse zur Verfügung steht. Die Funktionsanalyse erlaubt es uns, den Funktionszustand Ihres Kausystems zu analysieren und den funktionalen Zusammenhang zwischen Ihren Kiefergelenksbeschwerden und eventuellen anderen Körperbeschwerden herzustellen und behandelbar zu machen. Die Funktionsanalyse dient als Grundlage für die eigentliche CMD-Therapie mit einer individuell für Sie hergestellten Zahnschiene und einen ganzheitlichen Behandlungsansatz unter Einbeziehung von Kolleginnen und Kollegen anderer Fachrichtungen, insbesondere von Physiotherapeuten, Osteopathen und Orthopäden. Die craniomandibuläre Dysfunktion kennt heute verschiedene Lösungs- und Behandlungsansätze. Zahnarzt Dr. Lohmann arbeitet integrativ, das heißt, er zieht keinen bestimmten Weg vor. Vielmehr geht es ihm darum, durch eine möglichst breit und tief gefächerte Expertise den unterschiedlichsten Ausgangssituationen gerecht zu werden. Dieses Konzept, von dem unsere Patientinnen und Patienten außerordentlich profitieren, erfordert ein hohes Maß an regelmäßigen Fortbildungen und den engen Austausch mit anderen spezialisierten Kollegen aus ganz Deutschland.

pdf DENTAL BAROMETER AUSGABE 6 I 2017 - Okklusion - Pflicht oder Kür?

© Dental Barometer 6 I 2017

Auf den folgenden Seiten finden Sie umfassende Informationen zum

 

Sie sind Zahnarzt, Kieferorthopäde oder Zahntechniker?

Ich gebe regelmäßig Fortbildungen im Bereich Funktionsdiagnostik (CMD), für Zahnärzte, Kieferorthopäden und Zahntechniker