Ich stehe für präzises Handwerk

Zahnarzt und Zahntechniker Dr. Dirk Lohmann in Dorsten Liebe Patientinnen und Patienten,

präzises Handwerk: Das ist es, was mich begeistert! Wie andere Handwerker auch verstehe ich das Ergebnis meiner Arbeit als individuelles und maßgeschneidertes Produkt. Entsprechend erhalten Sie bei uns keinen immer gleich gefertigten „industriellen Zahnersatz“ von der Stange, sondern ausschließlich Unikate. Hierbei folgt die Form stets der Funktion. Mit anderen Worten: Ein harmonisch funktionierender und gut gepflegter Kauapparat ist ganz natürlich schön. Die Harmonie des Kauapparates mit individuellen Lösungen wiederherzustellen ist somit das wichtigste Ziel, das wir mit unserer kleinen, aber feinen „Manufaktur“ verfolgen.

Es versteht sich von selbst, dass wir ein solches Ziel nur erreichen können, wenn wir unsere Gesamtplanung unter Berücksichtigung der jeweils individuellen medizinischen und anatomischen Möglichkeiten auf die langfristige Stabilität Ihrer Zahngesundheit abstellen. Deshalb verlasse ich mich niemals nur auf unsere hochmoderne technische Ausstattung oder auf die neusten Materialien, sondern vor allen Dingen auf mein handwerkliches Geschick und auf meine Fachexpertise, die ich durch den Besuch von Fort- und Weiterbildungen über die Jahre kontinuierlich gefestigt und erweitert habe. Was nützen Ihnen schließlich die modernsten Werkstoffe, wenn ich diese nicht indikationsgerecht und ausschließlich zu Ihrem Vorteil einsetze?

Liebe Patientinnen und Patienten, ich möchte Ihnen ein guter Zahnarzt sein und lasse mich dabei von den soeben beschriebenen Überzeugungen leiten. Mein fachlicher Hintergrund, über den Sie im Folgenden informieren können, bildet dafür eine solide Basis.

Höchstmögliche Sorgfalt, maximale Präzision und das Streben nach Perfektion, kombiniert mit einem hohem Anspruch an Ästhetik – dafür stehe ich als Ihr Zahnarzt in Dorsten.

Ich freue mich darauf, Sie in unserer Zahnarztpraxis in Dorsten zu begrüßen.

Herzlichst, Ihr Dr. Dirk Lohmann, Dorsten

 

Mein fachlicher Hintergrund:

Bereich Funktionsdiagnostik (CMD)

Meine zahntechnische Ausbildung absolvierte ich unter ZTM H. H. Strothmann (Das Kleine Labor Versmold). Im Rahmen dieser Ausbildung hatte ich durch die enge Zusammenarbeit mit Dr. Willi Janzen (Deutsches Institut für Funktionsdiagnostik) die Gelegenheit, funktionsgerechtes zahntechnisches Arbeiten zu erlernen. Dr. Willi Janzen ist ein Schüler von Professor Slavicek und Zahnarzt Tilman Fritz, die beide zu den führenden Funktionsdiagnostikern zählen. Während meines Studiums arbeitete ich parallel als Zahntechniker und konnte so das im Rahmen der Zahntechnikerausbildung Erlernte von Anfang an in der Praxis anwenden und vertiefen. Bereits sehr früh in meiner Laufbahn wurde so der Grundstein für meine „Schwerpunktpraxis Funktionsdiagostik“ gelegt. In den Jahren meines Schaffens konnte ich durch diverse Fortbildungen im Bereich der Funktionsdiagnostik (Tilman Fritz, Gerd Christiansen, Prof. Bumann, Dr. Willi Janzen, Dr. Reusch, Prof. Lotzmann) meine Fachexpertise kontinuierlich ausbauen und so ein konstant hohes Qualitätsniveau in der Behandlung der Cranionmandibulären Dysfunktion (CMD) sicherstellen. Hier erfahren Sie mehr über meinen Schwerpunkt „Funktionsdiagnostik“.

Bereich Wurzelkanalbehandlung (Endodontie)

Meine Doktorabeit schrieb ich bei Herrn Prof. E. Schäfer, einem in Deutschland führenden Endodontologen. In meiner Arbeit untersuchte ich als Erster experimentell die Flexmaster Instrumente (VDW), die zu diesem Zeitpunkt den aktuellen Stand der Wurzelkanalinstrumente darstellten. Die Arbeit wurde im International Endodontic Journal 2002 in zwei Teilen veröffentlicht. Meine kontinuierlichen Fortbildungsmaßnahmen auf diesem Gebiet und unsere besonders gute Praxisausstattung stellen eine sehr hohe Erfolgsrate bei unseren Wurzelkanalbehandlungen sicher.

Bereich dentinadhäsive Zahnrekonstruktion

Im Bereich der dentinadhäsiven Zahnrekonstruktion kommen mir nicht nur meine umfangreichen Fortbildungen, sondern auch meine zahntechnische Vorausbildung zugute. Als Zahntechniker erlangte ich eine präzise und praktische Einsicht in die Funktion der Kauflächen sowie in die gesamte Zahnmorphologie. Die Klebetechnik (Dentinadhäsiv) stellt eine der bedeutsamsten Entwicklungen in der Zahnheilkunde dar. Sie stellt bei indikationsgerechtem Einsatz eine starke Erweiterung der Möglichkeiten dar, defekte Zähne anspruchsvoll zu restaurieren. Meine Expertise und meine langjährige Erfahrung in diesem Bereich sind umso bedeutsamer, als bereits kleine Abweichungen oder Störungen im Ablauf der Behandlung (Trockenlegung, Einwirkzeiten, Präparationsform) den Behandlungserfolg stark mindern. Insbesondere die verbreitete Meinung, dass Kompositfüllungen eine geringere Haltbarkeit hätten, rührt daher, dass die einzelnen Arbeitsschritte bei diesem Verfahren nicht immer präzise eingehalten werden.